Für mich stellt sich hier die Frage, wer was unter …

Comment on „Familienhilfe“ durch den Kleinen Muck e. V. Bonn by Elke Schaaf.

Für mich stellt sich hier die Frage, wer was unter dem Begriff Familienhilfe versteht. Wenn im Namen der Famiienhilfe ein Clearing angeordnet wird, und ich gehe mal davon aus, daß dies dann auch als notwendig erachtet wird, und der Vater laut Erfahrungsbericht bewußt außen vorgelassen wird, stellt sich für mich die Frage, wer hier was unter dem Begriff Familie versteht. Hier scheint die Mutter mit ihrer Tochter die Familie zu bilden. Würde der Vater als Teil dieser (Ursprungs-)familie den Status eines sorgeberechtigten und anscheinend auch sorgewilligen Vaters einnehmen „dürfen“, hätte der „Kleine Muck“ den Vater sicherlich in das Clearing mit einbezogen. Dies ist laut Erfahrungsbericht nicht der Fall.
Vielleicht sollte es in diesem Fall dann doch eher Mutter-Tochter-Hilfe heißen, statt Familienhilfe.
Wer verfolgt hier welche Interessen? Geht es hier wirkich um ein Kind, das ein Anrecht und IMMER, wenn auch unbewußten Wunsch, hegt, dass sich Mutter UND Vater kümmern und sorgen? Was entwickelt sich über Jahre in der Psyche eines Kindes, wenn der Vater totgeschwiegen oder vielleicht sogar noch schlimmer, ihm übel nachgeredet wird? Wer übernimmt dafür die Verantwortung?
Eine Familienhilfe, die darum bemüht ist, ein Clearing anzubieten, um Ruhe und Klärung zwischen zerstrittenen Ehepartnern zu schaffen, damit Kinder auch nach einer Trennung im sicheren Vertrauen auf BEIDE Elternteile gesund erwachsen werden können, das wünsche ich mir. Denn: Partner können sich trennen, Eltern ist man auf Lebenszeit, eine leider immer noch nicht ernst genommene Tatsache, auch nicht in der Familienhilfe und expliziert hier im Verein „Kleiner Muck“.
Wenn Familienhilfe es schafft, Eltern so zu unterstützen, dass sie ihre Kinder nicht für ihren ungesunden Egotrip mißbrauchen, spreche ich von einer qualitativ wertvollen Arbeit. In diesem Fall kann ich das leider nicht sagen.
Elke Schaaf

Recent Comments by Elke Schaaf

Dr. Michael Winterhoff
Ich habe Herrn Dr. Winterhoff persönlich vor 2 Wochen zu der Situation angeschrieben und bislang noch keine Antwort erhalten. Vielleicht reicht ein Brief nicht aus, um darauf zu reagieren…


Dr. Michael Winterhoff
Wir sprechen hier von einem Fall. Ich warne dringend davor, dies als „das ist der…“ zu formulieren, es sei denn, jemand hat ähnliche Erfahrungen gemacht und teilt diese hier. Dann liegt es in seiner Verantwortung, dies zu äußern.


Erfahrungsbericht
Soweit ich weiß, erhält der „Kleine Muck“ die Aufträge vom Jugendamt…


Dr. Michael Winterhoff
Auch mich würde eine Stellungnahme zu diesem Fall des von mir sehr geschätzten Herrn Dr. Winterhoff interessieren, sofern er den vorliegenden Fall innerhalb seines Vereins überhaupt kennt.